Navigieren / suchen



QR Code erzeugen und verwenden

Mit QR-Codes lassen sich Informationen schnell und einfach auf Smartphones bringen. Ein Beispiel gibt es hier im Impressum. Was können QR-Codes und wie erstellt man selbst einen?

QR-Code ist ein zweidimensionaler (2D) Code. Entwickelt von der japanischen Firma Denso Wave. QR steht dabei für Quick Response (Schnelle Antwort). Die Codes sind perfekt geeignet um Informationen für mobile Endgeräte wie etwa Smartphones bereit zu stellen.

Auf dieser Webseite wird das Impressum auch als QR Code zur Verfügung gestellt. Darin sind alle Informationen auch in einem QR-Code abgelegt.

Welche QR-Codes gibt es?

Neben einfachen codierten Texten gibt es die Möglichkeit, Termine, Kontaktdaten, E-Mail Adressen, Geokoordinaten, Telefonnummern, SMS Nachrichten, Webadressen und WLAN Login-Daten in speziellen QR-Code-Containern unterzubringen.

Entschlüsselter Kontakt
Entschlüsselter Kontakt

Der große Vorteil an speziell aufbereiteten Informationen ist der, dass die Lesesoftware sofort die passende Aktion vorschlagen kann. Bei dem Code aus dem Impressum etwa das abspeichern der Daten in den Kontakten oder das Anzeigen der Adresse auf einer Landkarte. Auch die enthaltene Telefonnummer kann direkt angewählt werden oder eine E-Mail verfasst werden.

Wie erstelle ich selbst QR-Codes?

Hierzu gibt es eine einfach gehaltene Webseite des ZXing Projektes.

Erstelle ganz einfach Deinen persönlichen QR-Code mit dem QR Code Generator

Der Code kann in drei Größen erstellt werden. S (120px x 120px), M (230px x 230px) oder L (350px x 350px). Je nachdem für welche Anwendung der Code gedacht ist. Über die Fehlerkorrektur wird definiert wie viel Prozent des Codes beschädigt sein können ohne die Entschlüsselung zu verhindern.

Wie kann ich QR-Codes mit meinem Smartphone lesen?

Neben einer eingebauten Kamera wird nur ein Zusatzprogramm (App) für das Smartphone benötigt. Davon gibt es für alle mobilen Betriebssysteme eine große Auswahl.

Meine persönlichen Top-Favoriten für die einzelnen Systeme:

Fazit

Ich bin von den Möglichkeiten der QR-Codes begeistert. Wir werden in Zukunft noch einiges in diese Richtung erleben. In Japan sind die Codes schon allgegenwärtig. Etwa auf Plakatwerbungen um kompliziert zu tippende URLs einfach auf das Smartphone zu bringen.

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,75 von 5)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.