Navigieren / suchen



Internes Geotagging mit dem BlackBerry Curve 8310

Der BlackBerry Curve 8310 verfügt über eine 2 Megapixel Kamera und einen GPS Empfänger mit A-GPS Unterstützung. Was liegt also näher als Handy-Fotos direkt mit Ortsinformationen zu versehen? Ob dies möglich ist und falls ja, mit welchem Aufwand, das soll dieser Test klären.

Als Testgerät stand ein gebrauchter BlackBerry Curve 8310 zur Verfügung.

Assisted GPS (A-GPS) einschalten

A-GPS aktivieren
A-GPS aktivieren

In den Optionen des BlackBerry findet man im Bereich GPS Einstellmöglichkeiten zum verwendeten GPS Empfänger (intern oder extern) sowie Informationen über den Standort und die Qualität des Signals. Am Ende kann bei Standorthilfe die A-GPS Funktion aktiviert werden. Sinnvoll ist hier die Option Bei Roaming deaktiviert. Damit ist es im heimischen Mobilfunknetz aktiviert. Im Ausland werden teure Roamingkosten verhindert.

Geocodieren der Fotos aktivieren

Kameraoptionen – Geocodierung
Kameraoptionen – Geocodierung

In den Kameraoptionen wird nun das Geocodieren eingeschaltet.

Geocodierung Bestätigung
Geocodierung Bestätigung

Nach dem umschalten auf Aktiviert und dem abspeichern kommt zur Sicherheit eine Nachfrage, ob Fotos wirklich GPS-Koordinaten hinzugefügt werden sollen. Sofern hier mit Ja bestätigt wird, ist das interne Geotagging bereit.

Geocodiertes Testbild

Ob und wie gut das interne geocodieren von Fotos funktioniert soll natürlich auch ausprobiert werden. Bereits kurz nach dem Start der Kameraanwendung erschien im Display links unten schon das Symbol für GPS Empfang. Damit wird angezeigt, dass ab sofort GPS Daten den Fotos hinzugefügt werden. Mittels A-GPS ging das extrem schnell.
Hier ein Foto vom Münchner Rathaus aufgenommen vom Marienplatz.

BlackBerry geocodiertes Foto
BlackBerry geocodiertes Foto

Über die Qualität des Bildes (Helligkeit wurde nachträglich angepasst) möchte ich kein Urteil abgeben. Nur soviel: Ist halt Handyqualität.

Exif Daten BlackBerry
Exif Daten BlackBerry

Die Position auf der Karte stimmt recht gut mit der echten Aufnahmeposition überein.

Hier die vollständigen Exif-Daten, so wie sie aus dem Smartphone kamen.

Fazit

Die Einstellungen für A-GPS und Geocodieren von Fotos sind übersichtlich und eindeutig gelöst. Der Empfang steht dank A-GPS sehr schnell bereit. Auch die Positionsgenauigkeit ist gut. Für Fotos mit dokumentatorischem Charakter, etwa um sich einen Ort zu merken ist die Kameraqualität ausreichend. Somit hat man eine schnelle Möglichkeit Fotos geozutaggen.

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (Noch keine Bewertungen)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite