Navigieren / suchen



Lightroom 3 und Geotagging

Vor kurzem wurde die neue Version von Adobes Photoshop Lightroom 3 in der Finalen Version vorgestellt. Leider gab es keine Überraschung beim Thema Geotagging. Genau wie in den beiden Beta Versionen gibt es noch kein eingebautes Geotagging. Über die Gründe sprach der zuständige Produktmanager.

In einem Artikel des US Online-Magazines CNET sprach Tom Hogarty, Senior Product Manager für Lightroom bei Adobe über das neue Lightroom 3 .

Neben all den tollen neuen Funktionen kamen auch die fehlenden Funktionen Gesichtserkennung und Geotagging zur Sprache.

Tom Hogarty sagt dazu:

Geotagging is “a heavily requested feature,” he added. “Each (Lightroom development) cycle is fraught with difficult tradeoff decisions. Performance and image quality needed to come first in this cycle, especially given that (GPS support) is still not native functionality in cameras at this point in terms of collecting information.”

A handful of cameras have GPS receivers built in, but they’re unusual. Consequently, geotagging today is often done well after photos are taken by marrying the shots with location data from a track log recorded with a GPS navigation device. Aperture provides a slick, map-based interface for the chore.

Kurz und frei übersetzt:

Er fügte hinzu, dass Geotagging eine stark nachgefragte Funktion sei. Jeder Lightroom Entwicklungs-Zyklus ist voller schwieriger Kompromisse. Performance und Bildqualität müssen in diesem Zyklus an erster Stelle stehen, zumal GPS-Unterstützung für das Sammeln von Informationen immer noch nicht Standardfunktion in Kameras ist.

Eine Handvoll Kameras verfügen über eingebaute GPS-Empfänger, aber sie sind selten. Folglich wird Geotagging heute oft durch die Verbindung der Aufnahmen mit Ortsdaten aus einem Track-Protokoll von einem GPS-Navigationsgerät erledigt, nachdem die Fotos gemacht sind. Aperture bietet eine geschickte, Kartenbasierte Schnittstelle für die lästige Pflicht.

Das klingt ganz nach dem Henne-Ei Problem. Solange man nichts mit den Geodaten machen kann, sagen die Kamerahersteller “Die Zusatzdaten kann kaum jemand verarbeiten”. Und die Softwarehersteller wie Adobe sagen, “Es gibt zu wenige Kameras mit direkter GPS Unterstützung”.

Trotz der fehlenden direkten Geotagging Unterstützung werde ich in kürze auf Lightroom 3 umsteigen. Die Datenbankfunktionen (DAM) sind zwar nicht so mächtig wie im derzeit verwendeten IDimager, aber der Workflow wird durch die Verwendung von nur noch einem Tools stark vereinfacht – hoffe ich jedenfalls. Über diesen Umstellungsprozess werde ich auf dieser Seite berichten.

Und die fehlenden integrierten Geotagging Funktionen kann man größtenteils über Lightroom Plug-Ins nachrüsten.

Jeffrey Friedl hat hierzu zwei sehr gute Plug-Ins geschrieben:

  • GPS Proximity Search
  • GPS-Support Geoencoding

Das Such-Plug-In ist hervorragend geeignet um den bestehenden Datenbestand nach Geodaten zu durchsuchen. Somit ist es möglich, Fotos welche in der gewünschten Gegend aufgenommen wurden in der Lightroom Datenbank zu finden. Genauer erklärt wird dieses Plug-In im Geotagging-Buch ab Seite 73.

Mit GeoSetter lassen sich Bildern aber einfacher Geokoordinaten zuweisen als über das Geoencoding Plug-In. Wie das am besten gemacht wird, erklärt Lightroom Tutorials. Wenn man den Geotagging Schritt intelligent in seinen Workflow einbaut, ist es nicht viel Mehraufwand.

Beide Plug-Ins von Jeffrey Friedl liegen bereits in einer Version für Lightroom 3 vor. Auf Jeffreys Homepage sind sie mit einem grünen Haken versehen. Es handelt sich bei beiden Plug-Ins um Donationware, also Software bei der um eine Spende gebeten wird.

Hoffen wir, dass Adobe für den nächsten Produktzyklus das Thema Geotagging höher gewichtet und spätestens mit Lightroom 4 volle Unterstützung von Ortsinformationen integriert ist.

Fehlt euch die Ortsunterstützung bei Lightroom oder genügen die vorhandenen Plug-Ins?


Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite