Navigieren / suchen



Internes Geotagging beim Apple iPhone

Eine ordentliche Kamera und ein GPS Empfänger. Das iPhone hat beste Voraussetzungen für internes Geotagging. Was wird abgespeichert, wo wird es eingestellt und was wird angezeigt?

Den Aufnahmeort eines Fotos und die zurückgelegte Strecke speichern. Speziell auf Reisen ist beides wunderbar geeignet, um die Erinnerungen wach zu halten. Aufgrund der guten Kamera ersetzt das iPhone immer öfter eine Kompaktkamera. Zudem ist das Smartphone immer dabei. Denn schließlich gilt: Das beste Motiv ergibt kein gutes Foto, wenn die Kamera zu Hause liegt.

Geotagging am iPhone aktivieren

Aktivieren der Ortungsdienste
Aktivieren der Ortungsdienste

Um den Fotos Ortsinformationen hinzuzufügen einmal diese Anpassungen vornehmen:

EinstellungenOrtungsdienste öffnen. Ganz oben die Ortungsdienste an sich aktivieren und dann in der Zeile „Kamera“ den Schieber auf ON stellen.

Das war es auch schon. Ab jetzt werden alle Fotos mit Geoinformationen angereichert.

Welche Informationen speichert das iPhone ins Bild?

iPhone 4 Exif-Daten
iPhone 4 Exif-Daten

Bei genauer Betrachtung der Exif-Daten eines mit dem iPhone 4 aufgenommenen Fotos sind im Bereich Ortsdaten diese Informationen enthalten:

  • Längengrad
  • Breitengrad
  • Höhe über Normal-Null
  • Blickrichtung

Wer sich das selbst mal anschauen will findet hier ein Originalbild aus dem iPhone 4.

Ortsinformationen am iPhone nutzen

Karte in der Foto App
Karte in der Foto App

In der Standard-Foto App ist neben dem Alben Tab auch ein Reiter „Orte“ zu finden. Dort werden auf einer Google Karte die Standorte aller Fotos angezeigt.

Auch Fotos die nicht mit dem iPhone aufgenommen wurden aber Geodaten in den Exif-Informationen enthalten werden auf der Karte angezeigt. Daher macht auch nachträgliches Geotagging auf dem Computer etwa in iPhoto oder Lightroom sinn. Für die Präsentation der eigenen Bilder auf dem iPhone oder iPad steht dann neben den Alben eine weitere Such- und Sortiermöglichkeit zur Verfügung.

Probleme mit den Orten im iPhone

Ab und zu hatte ich schon das Problem, dass neue Fotos nicht auf der Karte im Orte-Tab angezeigt werden. Bei der Analyse der Exif-Daten auf dem Computer waren aber Koordinaten in den Bildern vorhanden. Lösung des Problems: Neustart des iPhones ganz nach dem Motto „Reboot tut gut“. Danach sind alle Fotos mit Geotags auch auf der Karte zu finden.

Den zweiten Schritt, die zurückgelegte Strecke mit dem iPhone aufzeichnen, beschreibe ich in einem anderen Blogpost anhand von GPS Tracker Apps.

Hast du die Geotagging Funktion auf deinem iPhone aktiviert?

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (Noch keine Bewertungen)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite