Navigieren / suchen



Nikon stellt die Spiegellose 1 V2 vor

Mit der Nikon 1 V2 wird auch die High End Variante von Nikons spiegelloser Systemkamera aktualisiert. Neben einem neuen Gehäuse gibt es auch im Inneren viel Neues.

Schwarze Nikon 1 V2
Schwarze Nikon 1 V2

Neben den umfangreichen Änderungen am Gehäuse wurde auch das Innenleben gegenüber der Vorgängerin Nikon 1 V1 deutlich modernisiert und erweitert.

Richtig groß kommt die kompakte Nikon 1 V2 bei der Geschwindigkeit raus. Während die V1 bereits mit 10 Bildern pro Sekunde richtig schnell war, so legt die V2 noch eins drauf: 15 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung dazu permanente Autofokusnachführung und 45 Bilder am Stück. Möglich macht das der neue Signalprozessor Expeed 3a.

Der neu entwicklete Sensor im CX-Format (13,2 × 8,8 mm, Seitenverhältnis 3:2) löst jetzt 14,2 Megapixel (10 Megapixel bei der V1) auf. Der Crop Faktor liegt mit 2,7x über DX/APS-C (1,5x) und Micro-Four-Thirds (2,0x).

Der Sensor ist mit einem Hybridautofokus ausgestattet und verfügt über 73 Phasen- und 135 Kontrast-Messfelder.

Die ISO Empfindlichkeit beginnt bei 100 und geht bis ISO 6400.

on V2 mit internem Blitz
on V2 mit internem Blitz

Bei der V1 fehlte noch ein interner Blitz. Jetzt ist ein Blitzmodul mit Leitzahl 5 bei ISO 100 im Sucherkasten eingebaut.

Der elektronische Sucher löst weiterhin 1,44 Millionen Bildpunkte bei 100% Sucherfeld Abdeckung auf. Das Display auf der Rückseite ist 7,5 cm (3 Zoll) groß und enthält ca. 921.000 Bildpunkte und Helligkeitsregelung.

Video mit der Nikon1 V2

Nikon 1 V2 mit Mikrofon ME1
Nikon 1 V2 mit Mikrofon ME1

Eine Stärke der V1 war bereits die Videofunktion. Hier konnte Nikon nochmal nachlegen.

Weiterhin filmt die V2 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) oder in HD (1.280 x 720 Pixel) und speichert die Filme mit MPEG-4-Kompression (H.264) im MOV-Format ab. Die Bildwiederholrate beträgt jetzt aber 60i oder 30p bei FullHD und 60p sowie 30p bei HD-Auflösung. Highspeed-Filme können mit 640 x 240 Pixeln bei 400 Bildern pro Sekunde oder mit 320 x 120 Pixeln bei beeindruckenden 1.200 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Die Wiedergabe der Videoclips erfolgt dann in Zeitlupe mit 30 Bildern pro Sekunde.

Zubehör und Geotagging

WLAN Adapter WU-1b an V2
WLAN Adapter WU-1b an V2

Beim Zubehör ist die V2 vielseitiger als die V1. Mit HDMI, USB und Mikrofonanschluss sind zwar dieselben Buchsen verbaut, der USB-Port ist jetzt vielseitiger und kann den WLAN-Adapter WU-1b anschließen. Damit wird die 1 V2 per App vom Smartphone oder Tablet fernsteuerbar.

GPS Empfänger GP-N100 für Nikon V2
GPS Empfänger GP-N100 für Nikon V2

Über den Nikon eigenen GPS-Empfänger GP-N100 wird internes Geotagging nachgerüstet. Dazu wird das sowohl in schwarz als auch in weiß erhältliche GPS-Gerät direkt auf den Multizubehöranschluss der Kamera aufgesetzt. Längen- und Breitengrad sowie Höhe des Aufnahmeorts und der Zeitpunkt der Aufnahme werden automatisch als Geotags in den Exif-Daten jedes NEF oder JPEG Bildes gespeichert.

Preise und Verfügbarkeit

Display der Nikon 1 V2
Display der Nikon 1 V2

Die Nikon 1 V2 wird in matt Schwarz und glänzend Weiß ab Ende November 2012 im Handel erhältlich sein. Neben dem einzelnen Gehäuse gibt es zwei Sets. Kit eins beinhaltet für 900 Euro das Nikkor 10-30 mm 1:3.5-5.6 VR. Kit zwei zusätzlich noch das Nikkor 30-110 mm 1:3.8-5.6 VR und kostet dann 1080 Euro.

Alle Fotos: Nikon

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (Noch keine Bewertungen)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.