Navigieren / suchen



ShutterSnitch: Die Foto-Vorschau App für das iPad

Während dem Fotoshooting die aktuellen Bilder auf dem iPad anschauen? Tethered Shooting ist mit einer Wi-Fi Lösung und der ShutterSnitch App kein Problem.

iOS App ShutterSnitch
iOS App ShutterSnitch

Bei den Tests der verschiedenen Wi-Fi Karten habe ich bereits öfter von der iOS App ShutterSnitch gesprochen. Hier möchte ich die App etwas genauer vorstellen und zeigen, was so genial daran ist.

Mit deutlich über 10 Euro gehört sie sicher zu den hochpreisigen Anwendungen für das iPad. Deshalb finde ich es wichtig, zu wissen, was die App leistet.

Tethered Shooting mit iPad oder iPhone

So nennt man die Art des Fotografierens, wenn Bilder nach dem Auslösen direkt an einen Rechner übertragen werden. Dort können sie direkt betrachtet, bearbeitet oder geteilt werden.

Genau dafür ist ShutterSnitch gemacht.

Funktionsumfang

WLAN Gerät auswählen
WLAN Gerät auswählen

Neben den von mir getesteten Wi-Fi Karten von Eye-Fi, Transcend und Toshiba unterstützt ShutterSnich auch die WLAN-Adapter von Canon (WFT) und Nikon (WT und WU) sowie die Canon EOS 6D mit deren eingebauten WLAN.

Bilder per FTP weiterreichen
Bilder per FTP weiterreichen

Spannend finde ich die Möglichkeit das iPhone als Relais Station zur Foto Weitergabe einzusetzen. Über eine Aktion kann das Foto direkt nach der Ankunft auf dem iPhone zu einem der zahlreichen, vordefinierten Dienste weitergereicht werden. Zur Auswahl stehen unter anderem FTP-Server, Flickr, Facebook, Dropbox oder WebDAV.

Warnungen einstellen
Warnungen einstellen

Neben den Aktionen lassen sich auch Warnungen definieren. Angefangen mit dem klassischen Highlight Alarm können auch Regeln für Exif Warnungen eingestellt werden. Beispielsweise wenn die ISO-Empfindlichkeit in Regionen kommt, in denen die Kamera keine gute Qualität mehr liefert.

In den Einstellungen lässt sich aktivieren, dass nur JPGs übertragen werden. Das ist wichtig für alle RAW-Fotografen mit einer Kamera mit nur einem Kartenslot. Die Kamera legt auf der Karte parallel RAW und JPG Datei ab. Übertragen wird aber nur die kleine JPG Datei.

Geotagging mit ShutterSnitch

Geotag manuell hinzufügen
Geotag manuell hinzufügen

Ist ein Bild auf dem Apple Gerät angekommen, besteht die Möglichkeit Ortsinformationen in die Metadaten einzufügen.

GPS Position hinzufügen
GPS Position hinzufügen

Neben dem Filmstreifen unten ist ein leeres Feld mit einem Plus Zeichen in der Ecke. Ein Touch auf das Plus und die aktuelle GPS Position vom iPhone wird dem Foto hinzugefügt. Die Stecknadel kann übrigens per Hand noch umgesetzt werden. Das ist die einfache, manuelle Geotagging Variante.

Foto mit GPS Position
Foto mit GPS Position

Mehr zu GPS und ShutterSnitch ist im Geotagging Artikel zu finden.

Zusätzlich gibt es die Erweiterung GeoSnitch zum Geotagging.

ShutterSnich im Foto Alltag

ShutterSnitch Installationsanleitungen
ShutterSnitch Installationsanleitungen

Als Erstes die Installationsanleitung für die eigene WLAN Technik durchlaufen. Alle unterstützten Wege sind gut beschrieben. Die Verbindung kann wahlweise direkt hergestellt werden oder es wird auf bestehende Infrastruktur zurückgegriffen.

Eine neue Sammlung
Eine neue Sammlung

Als Nächstes wird eine Sammlung angelegt. Dort werden dann die Fotos beispielsweise nach Aufträgen zusammengefasst. Jetzt in diese Sammlung wechseln und mit dem Fotografieren angefangen. Schon landen die Bilder auf dem iPad. Das war eigentlich schon alles. So einfach ist Tethered Shooting mit Shutter Snitch.

Zwischen den einzelnen Fotos wird mit einer Wischgeste hin und her gewechselt.

Möchte das Model oder der Auftraggeber direkt eines der Fotos haben, so gibt es die Möglichkeit, Bilder direkt aus ShutterSnitch per E-Mail zu verschicken.

Persönliches Fazit

Sowohl die direkte Vorschau auf dem iPad als auch die Weitergabe der Fotos per E-Mail über das iPhone funktionieren perfekt.

ShutterSnitch ist dabei trotz großer Funktionsvielfalt einfach zu bedienen und die Anzahl unterstützter WLAN Lösungen lässt keine Wünsche offen.

Für mich ist ShutterSnich DER Maßstab für Tethered Shooting Apps schlechthin und jeden Cent wert.

ShutterSnitch
ShutterSnitch
Entwickler:
Preis: Kostenlos+
Das gefällt mir gut:
  • Viele unterstützte WLAN Systeme
  • Erweiterbar mit Aktionen
  • Schnell
Das gefällt mir nicht so gut:
  • relativ teuer

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)

Kommentare
Joerg

Hallo Matthias,

danke für Deinen Beitrag! Meist fotografiere ich RAW & JPG besteht die Möglichkeit in ShutterSnitch bei einem Shooting anzugeben welche Dateien übertragen werden sollen, als Beispiel nur die JPG Dateien? Gibt es auch nach einem Shooting die Möglichkeit die Dateien von der Karte in ShutterSnitch zu bekommen?

Vielen Dank und Gruß
Jörg

Matthias Schwindt

Wenn du beides fotografierst kannst du auswählen, dass nur JPG übertragen wird. Nur RAW geht glaube ich nicht.
Bei der FlashAir werden nach dem ersten neuen Bild auch alle bisherigen rübergeschoben.
Dateinamen bleiben erhalten. Ist aber nur wichtig, wenn du sie später per FTP oder Mail weiterschickst.

Gruß Matthias

Joerg

Ops, noch eine Frage – hast Du die Bilder in ShutterSnitch vom Dateinamen her so wie sie auf der Karte abgelegt werden oder werden die Dateien wie bei iOS Fotos umbenannt?

Fuchs

Hallo,

ich hätte gerne gewusst ob es eine Möglichkeit gibt den Drucker und die Kamera über die WLAN- Verbindung dauerhaft aufrecht zu erhalten?

Ich kann zwar ein anderes Gerät auswählen aber dafür fliegt das letz gewählte raus.

Matthias Schwindt

Das geht leider nicht. iPhone und iPad können immer nur mit einem WLAN verbunden sein.

roger

hallo !
toller ariktel. meine frage dazu als (noch) laie:
mit welchem w-lan router überträgst du die bilder auf ipad air zum beispiel?
camranger ist mir zu teuer. hab da irgendwo was von einem 40,- euro router gelesen der das gleiche schafft wie der 350,- euro teure cam ranger.

danke f.d. antwort!

lg roger

Bastian

Hallo Matthias und vielen Dank für Deinen Beitrag. Ist es möglich, dass ich meine 5d MK II mittels USB-Kabel und Lightning-Adapter mit dem iPad Air verbinde und dann die Bilder über die App betrachten kann, ohne dass ich mir ein CF/SD-Adapter und ne EyeFi Karte kaufen muss? Das Kabel würde mich noch nicht einmal stören.

VG Bastian

Matthias Schwindt

Das ist leider nicht möglich. Apple lässt hier keine Verbindung zu. Bei Android geht das, wenn deine Kamera MSD (Mass-Storage-Device) fähig ist.

Fuchs

Hallo,
ich habe das Problem wenn ich das Foto weitergeben will (zB an einen Drucker) muss ich in den Einstellungen des Ipads das Manuell durchführen. Kann man mit einem Router die Geräte (Ipad, Kamera und Drucker) gleichzeitig betreiben?

Matthias Schwindt

Mit Drucken über ShutterSnitch habe ich zwar keine Erfahrungen. Mit der passenden WLAN SD Karte kannst du dich aber in dein Heim-WLAN einbuchen. Das iPad findet dann trotzdem noch die Kamera. So sollten alle miteinander reden können. Das geht mit der FlashAir oder der Transcend Karte.

Fuchs

Ok was aber wenn ich mal über kein Heim WLAN verfüge?

Matthias Schwindt

Dann muss du halt ein Heim-WLAN mitnehmen 😉
Geht beispielsweise mit dem TP-Link MR3040 (mit Original Firmware) da können sich dann SD Karte, iPad und Drucker einbuchen. Hat Batterie für mobilen Einsatz.

HPZ

Habe die App gekauft und wollte die Bilder von meiner Sony Alpha 77 II übertragen.
Geht aber nicht.
Mach ich was falsch?
Muss ich mir eine WiFi-Karte zulegen? Dachte das kann die Kamera.

Matthias Schwindt

Leider kenne ich die genauen WLAN Funktionen dieser Sony nicht.
Eine WLAN SD Karte würde helfen. Schreibe aber vorher mal den Entwickler von ShutterSnitch an. Vielleicht kann der die App erweitern.

Matthias

Hi Namensvetter!
Leider scheint die App einen gravierenden Nachteil zu haben, der für u. a. mich ein Problem darstellt: Es wird nicht das zuletzt gemachte Foto angezeigt. Ander gesagt: Ich mache das erste Foto und kann es ohne weiteres Zutun betrachten. jedes weitere Foto wird mir nicht automatisch angezeigt und man muss immer erst zum aktuellen Foto scrollen. Für Anwendungen wie einer Fotobox, bei der jeder sehen möchte, wie sein Foto aussieht, leider nicht so schön, da man extra zum iPad latschen muss und die Leute anfangen hin und her zu wischen.
Vielleicht hat ja jemand eine Lösung für dieses Problem.
Schönen Gruß und Danke für Deine Mühe!

Matthias Schwindt

Hi, dafür gibt es eine einfache Lösung. Wenn du in einer Sammlung bist, siehst du unten (zwischen Karte und Thumbnails) ein Schloß-Symbol. Ein Klick darauf sollte die Lösung sein. Notfalls noch mit den Pfeilen darunter die Sortierung anpassen.

Lena K.

Hallo,
ich habe mir eine Fotobox gebaut und darin ein ipad verbaut – mit genau der App. Funktioniert alles super, man kann sogar einen eingeschränkten Modus aktivieren, damit jemand nicht aus versehen Bilder löscht. Allerdings ist ist es zwei mal passiert, dass auf dem iPad Display stand: „Keine Fotos Stellen sie Kontakt zu iTunes her“ oder so ähnlich. Ich war in dem Moment nicht dabei, wo es passiert ist – kann also nicht sagen, ob jemand am iPad war (war auch im eingeschränkten Modus). Als ich die App dann einmal geschlossen und wieder geöffnet hatte, hat es sofort die zu letzte gemachten Bilder importiert und alles war wieder gut. Wäre aber natürlich schön, wenn es zuverlässig funktionieren würde.
Kann mir jemand sagen, woran das liegen könnte?
Vielen Dank schon mal und viele Grüße

Marco Purtscher

Gibt es die Möglichkeit im Eingeschränkten Modus die DIA Show laufen zu lassen und sobald ein neues Bild übertragen wird dieses für eventuell 10 Sekunden zu sehen und dann wieder voll automatisch die DIA Show weiter läuft

Anton

Hallo zusammen, ich nutze seit einigen Tagen Shuttersnitch mit einer Eye-Fi mobi und einer Flashair von Toshiba. Die Funktionen sind echt klasse! Allerdings stört mich etwas die Übertragungsgeschwindigkeit… Es dauer ca. 4-6 Sek. bis das aktuelle Bild angezeigt wird. Selbst wenn ich die Kamera auf die kleinste Bildgröße und schlechteste Qualität einstelle beschleunigt sich das Ganze nicht… Gibt es hier noch eine Möglichkeit die Übertragung zu beschleunigen? Ich möchte das Ganze in eine Fotobox verpacken, da wollen die Benutzer natürlich das Bild so schnell es geht auf dem Bildschirm haben 🙂

Vielen Dank schon mal! 🙂

Viele Grüße, Anton

Denis

Hallo,
ich möchte mir eine Fotobox bauen. Eine DSLR sendet dann per WLAN an die APP. Die Leute sollen dann aber die Möglichkeit haben, die Fotos per Mail an sich selbst zu senden. Wie habt ihr das gelöst ohne ständig manuell die Verbindung der Kamera mit dem Smartphone zu wechseln?

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.