Navigieren / suchen



Canon EOS 5D Mark III und Eye-Fi WLAN Karte

Mit einer Eye-Fi Karte funkt die Spiegelreflex Kamera Vorschaubilder direkt auf ein Tablet.

Wäre es nicht toll, direkt nach der Aufnahme das Foto auf einem großen Display anschauen zu können? Oder die Ergebnisse direkt dem Kunden zu präsentieren?

Tethered Shooting macht das möglich.
Per WLAN gelangen die Fotos aus der Kamera direkt auf den PC, das iPad oder Android Tablet.

Um Bilder für eine Vorschau auf ein großes Display zu übertragen, kann bei der Vollformat Spiegelreflexkamera entweder der Canon eigene WFT-E7 WLAN Adapter oder eine deutlich günstigere Eye-Fi SD-Karte zum Einsatz kommen.

Die Canon EOS 5D Mark III ist für die Nutzung mit Eye-Fi SD Karten freigegeben. Es funktionieren übrigens sowohl die SanDisk Eye-Fi Karten als auch die Pro X2 Eye-Fi WLAN Karten.

Welche Einstellungen wählen?

Separate Aufzeichnung einstellen
Separate Aufzeichnung einstellen

Sinn macht es die beiden Kartenslots der Kamera zu nutzen. Die CF-Karte für die RAW Fotos und in den SD Steckplatz die Eye-Fi Karte.

In der 5D Mark III haben sich diese Einstellungen bewährt (Die Einstellungen gelten selbstverständlich auch für andere Kameras):

Bildgrößen wählen
Bildgrößen wählen

Mit Separate Aufzeichnung lässt sich jeder Kartenslot individuell konfigurieren.

Bildformat für die CF-Karte: RAW

Bildformat für die SD-Karte: JPG in Größe S1 (2880 x 1920 Px)

Die kleine S1 Einstellung ist sowohl für das iPad mit Retina Display (2048 x 1536 Px) als auch das hochauflösende Nexus 10 (2560 x 1600 Px) ausreichend.

Eye-Fi im Foto Betrieb

Canon Eye-Fi Einstellungen
Canon Eye-Fi Einstellungen

Da die EOS 5D Mark III für den Betrieb mit Eye-Fi Karten ausgelegt ist, gibt es auch einen eigenen Punkt im Menü.  Dieser ist nur bei eingelegter Eye-Fi Karte sichtbar. Als erstes muss die WLAN Funktion per Kameramenü aktiviert werden. Grundeinstellung ist nämlich die Strom sparende, deaktivierte Position.

Verbindungsinfo
Verbindungsinfo

Während dem Shooting informiert ein zweiter Unterpunkt mit den Verbindungsinfos über den aktuellen Status.

Nach dem Shooting einfach die JPGs von der SD Karte löschen. Werden ja nicht mehr gebraucht, da bereits auf dem Tablet.

Persönliches Fazit

Canon EOS 5D Mark III mit Eye-Fi Karte
Canon EOS 5D Mark III mit Eye-Fi Karte

Für Tethered Shooting mit Eye-Fi Karte machen die beiden Speicherslots richtig Sinn. Die großen RAW Fotos auf die schnelle CF-Karte und eine kleine, schnell zu übertragende JPG Vorschau auf die Eye-Fi SD-Karte.

Die Eye-Fi Karte kostet nur etwa ein Zehntel des Canon WFT Adapters.

Mit den richtigen Einstellungen wird das Optimum zwischen schneller Übertragung und ausreichend großen Bildern selbst für hochauflösende Displays erreicht. Die Übertragung der kleinen JPG Vorschaubilder auf ein Tablet geht angenehm schnell. Die Reichweite ist für den Studio Einsatz mit stabilen 5 bis 10 Metern ausreichend.

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.