Navigieren / suchen



Trackbasiertes Geotagging mit myTracks auf dem Mac

Mit der GPS Software myTracks können Mac-Nutzer eigene GPS-Routen direkt vom GPS-Logger importieren und Fotos mit Koordinaten anreichern. Schritt für Schritt Anleitung für das Geotagging mit Spuren.

Die Mac Software myTracks ist ein All-In-One Paket für die GPS Track Verwaltung und das Geotagging von Fotos. MyTracks stellt somit eine Alternative zur Windows Software GeoSetter dar. Wie Geotagging mit Tracks auf dem Mac genau funktioniert, zeigt dieses How-To Schritt für Schritt.

Track bereitstellen

Der große Vorteil dieser Komplett-Software-Lösung ist, dass die Tracks der meisten GPS-Logger direkt von myTracks ausgelesen werden und Fotos ihre Positionen zugewiesen bekommen. Alles mit einer Software. Ein aufwendiges Auslesen und Vorbereiten der Tracks mit weiteren Tools entfällt. Die Liste der von myTracks unterstützten GPS Empfänger ist lang und beinhaltet fast alle hier im Blog vorgestellten und getesteten GPS Geräte.

Auslesen des GPS-Loggers am Beispiel Holux M-241:

GPS-Logger-Assistent
GPS-Logger-Assistent

Falls noch nicht geschehen, mit dem GPS-Logger-Assistenten den GPS-Empfänger einrichten.

In myTracks über „Ablage – Vom GPS-Logger importieren“ den Import starten.

Sobald alle Tracks vom Logger heruntergeladen sind, tauchen diese in der Liste der Spuren auf und stehen für das Geotagging bereit.

Zeitdifferenz ausgleichen

Meist läuft die Uhr in der Kamera mit einer Abweichung zur exakten GPS Zeit. Das ist nicht so schlimm, da diese Differenz per Software ausgeglichen werden kann. Ich bevorzuge dafür die Methode mit Referenzbild. Dazu ist während der Track-Aufzeichnung oder kurz davor/danach ein Foto von einer präzisen Uhr anzufertigen. Sowohl GPS-Empfänger als auch die Internet-Atomuhr sind gut geeignet. Wichtig ist, dass die Uhrzeit mit Sekunden ordentlich lesbar ist.

In wenigen Schritten zu Koordinaten im Foto

Für den beschriebenen Weg in den Einstellungen den Geotagging-Modus auf „Erweiterte Zuordnung mittels Fotoablage“ umstellen. Auch die restlichen dargestellten Einstellungen haben sich bewährt.

Sinnvolle myTracks Einstellungen
Sinnvolle myTracks Einstellungen

Am einfachsten werden die Fotos per Drag & Drop vom Finder auf das myTracks Logo im Dock gezogen. Nach dem Import öffnet sich die Fotoablage.

Hier kann links oben eine Zeitkorrektur vorgenommen werden. Bei der Referenzfoto-Methode das Bild mit der exakten Uhrzeit auswählen. Die Werte so anpassen, dass die Uhrzeit des Fotos mit der auf dem Bild festgehaltenen Zeit übereinstimmt.

Zeitkorrektur mit Referenzbild
Zeitkorrektur mit Referenzbild
Stapelverarbeitung mit Spur oder GeoTag
Stapelverarbeitung mit Spur oder GeoTag

Ein Klick auf „Start“ beginnt mit der Stapelverarbeitung. Dabei stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl: „GeoTag“ oder „Spur„.
Mit „GeoTag“ werden die Positionen direkt in die Exif-Daten der JPG Bilder oder in eine XMP-Sidecar Datei der RAW Fotos geschrieben.
Mit der „Spur“ Variante werden die Fotos in einem ersten Schritt nur einem Track in der Spurverwaltung zugewiesen. An den Bilddateien wir nichts verändert.

Sollen die Koordinaten nach der Spur-Variante doch noch in die Exif-Daten geschrieben werden, ist unter der Fotoliste der rote Geotagging Button zu drücken.

Koordinaten in die Exif-Daten schreiben
Koordinaten in die Exif-Daten schreiben

Persönliches Fazit

Für alle Mac Nutzer bietet myTracks ein hervorragendes Komplettpaket für Trackverwaltung und Geotagging. Das Programm bietet alles, vom Track Import über den Zeitabgleich bis hin zum schreiben der Exif-Daten mit Koordinaten. Zusammen mit der kostenlosen iPhone App wird sogar das Smartphone zum GPS-Logger und Tracks gelangen einfach auf den Mac. Den Preis finde ich angemessen und myTracks4Mac bekommt von mir eine Kaufempfehlung.

myTracks
myTracks
Entwickler: Dirk Stichling
Preis: 16,99 €
Das gefällt mir gut:
  • Sehr einfacher Track Import
  • Übersichtlich
  • iPhone App Integration
Das gefällt mir nicht so gut:
  • Zeitkorrektur könnte einfacher sein

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (Noch keine Bewertungen)

Kommentare
ReisenderNerd
Antworten

Hiho!
Weißt du ob MyTracks auch in DNG Dateien schreiben kann?
Leider bin ich von dem Yosemite Problem betroffen und mein Pro747S kann nicht mehr ausgelesen werden. 🙁

ReisenderNerd
Antworten

Leider klappt der Workaround nicht. 🙁 Installiert bekomme ich das GPS Reciever laut Track dann, aber auslesen geht nicht. „Es ist ein Fehler bei der Kommunikation mit dem GPS Logger aufgetreten.“ 🙁

Ralf Girod
Antworten

Zeitdifferenz ausgleichen:
Ich habe keinen eigenständigen GPS-Logger auf dem ich die genau (GPS-) Uhrzeit anzeigen kann und möchte keine Atomuhr mitnehmen, da diese – soweit ich weiß – nur in Deutschland funktioniert. Ich möchte den Track gerne mit dem vorhandenen iPhone 5s aufzeichnen auch! wenn ich offline bin.
Kennt jemand die Lösung für diese Problem?
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
“ …..Hier kann links oben eine Zeitkorrektur vorgenommen werden. Bei der Referenzfoto-Methode das Bild mit der exakten Uhrzeit auswählen. Die Werte so anpassen, dass die Uhrzeit des Fotos mit der auf dem Bild festgehaltenen Zeit übereinstimmt. …“

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite