Navigieren / suchen



GPS Geologger GT-730 im Praxistest

Ein kompakter GPS-Logger im praktischen USB-Stick Gehäuse. Wie schlägt sich der GPS-Empfänger in der Geotagging Praxis?

Ein GPS-Empfänger-Chip, Speicher und Strom. Mehr ist im Prinzip nicht notwendig um einen GPS-Track aufzuzeichnen. Der GT-730FL-S bietet diese Basisausstattung im handlichen USB-Stick-Design zum günstigen Preis. Wie steht es um die Bedienung und vor allem um die Qualität der Aufzeichnung?

Bedienung und Anzeigen

Waypoint Taste bedienen
Waypoint Taste bedienen

Für die Bedienung des Loggers stehen ein Schiebeschalter und ein Taster zur Verfügung. Mit dem Schalter wird der Logger ein- und ausgeschaltet. Mit der Taste lassen sich besondere Orte als spezielle Wegpunkte (Waypoint) abspeichern.

Auch die Informationen, die der Logger über LEDs von sich gibt, sind einfach und verständlich. Leuchtet die blaue LED, ist keine Position bekannt. Blinkt die blaue LED, ist alles OK und die GPS-Aufzeichnung läuft.

Leuchtet die gelbe LED, wird geladen, erlischt diese ist der Geologger startklar.

Interner Akku

Geologger in der Ladestation
Geologger in der Ladestation

In den GPS Logger im USB-Stick Design ist ein 450 mAh Akku eingebaut. Geladen wird über den USB Stecker. Einfach ausgeschaltet in den Computer stecken oder ein USB Netzteil nutzen. Ich nutze eines dieser kompakten Steckernetzteile, die bei den meisten Smartphones zum Einsatz kommen.

Der Hersteller schreibt etwas von 18 Stunden Akkulaufzeit. Auf den ersten Touren kam ich mit ca. 17 Stunden Aufzeichnungszeit sehr nahe an die Herstellerangabe heran.

Software und Alternativen

Geologger mit internem USB Anschluss
Geologger mit internem USB Anschluss

Auch wenn das USB Stick Design es vielleicht nahelegt. Der GT-730 verhält sich am Computer nicht wie ein USB-Stick. Auf einen Mass-Storage-Device (MSD) Modus wurde leider verzichtet. Zur Verwaltung des Loggers und zum Auslesen der Tracks werden deshalb Treiber und Software benötigt. Das „GPS Photo Tagger“ Programm für Windows wird auf einer Mini-CD mitgeliefert.

Verwaltungstool für GT-730 Geologger
Verwaltungstool für GT-730 Geologger

Das Programm ist recht einfach zu bedienen.

Eigentlich sind nur 4 Punkte im Datei-Menü nötig: „Log lesen„, „GPS konfigurieren„, „Log leeren“ und „Reiseroute exportieren„.

Nach dem Herunterladen der Daten die Tracks per „Reiseroute exportieren“ in eine GPX Datei speichern und im Geotagging Tool der Wahl weiterverwenden. Alle ausgewählten Tracks werden dabei übrigens in einer GPX Datei gespeichert.

Die mitgelieferte Software kann ebenfalls Fotos mit GPS Daten aus dem GT-730 verknüpfen. Darauf möchte ich aber nicht weiter eingehen und verweise auf die bewährten Geotagging Programme GeoSetter (Windows) und myTracks (Mac).

Sehr gute Alternativen gibt es für den Mac.

Für Apple Computer liegt keine Software bei. Das ist aber kein Problem, da es hier sehr gute Alternativen gibt. Zum einen myTracks4Mac, die Track Verwaltungssoftware mit Top Geotagging Möglichkeit bietet eine integrierte Logger-Import-Funktion. Im GPS-Logger Assistenten einfach den GT-730 auswählen. Mehr zum trackbasierten Geotagging mit myTracks in diesem Howto.

Import Einstellungen HoudahGeo
Import Einstellungen HoudahGeo

Zum Anderen das kostenlose GPS-Logger Tool HoudahGPS. Hier ist in den Einstellungen „SkyTraq“ und das USB-Modem auszuwählen. Auch die Geotagging Software HoudahGeo nutzt dasselbe Import Modul und kann so direkt auf den GT-730 zugreifen. Auch hier gibt es ein Praxis Howto.

GPS Aufzeichnung in der Praxis

Der Logger wartet bei mir immer vollgeladen auf dem Netzteil auf den nächsten Einsatz. Im Freien einschalten, warten bis eine Position bestimmt ist und ab in die Fototasche. Bis zur ersten Position vergehen in der Regel etwa 20 Sekunden bis etwas über eine Minute. Lag zwischen dem letzten Ort und der aktuellen Position eine große Strecke, dauerte die Erstpositionierung schon mal deutlich länger.

Über die Empfangsqualität kann ich mich nicht beschweren. Selbst in der Fototasche wurde im Kofferraum die Fahrstrecke aufgezeichnet.

Neben der GPS-Track Aufzeichnung können auch besondere Orte als Wegpunkte festgehalten werden. Einfach die Taste drücken und der aktuelle Ort wird in der Aufzeichnung besonders markiert.

Hier ein Beispiel Track: GT-730: blau; Garmin: rot

Technische Daten

HerstellerCanmore
ModellGT-730FL-S
GPS-ChipsatzSIRF-IV
Unterstützte HilfssystemeWAAS und EGNOS
Speichergröße2 MB
Speicher256.000 Trackpunkte
Display
Waypointtaste
Akku intern450 mAh
Akkulaufzeitca. 18 Stunden
AnschlussUSB
Größe76 x 29 x 18 mm
Gewicht34 Gramm

Persönliches Fazit

GPS Logger GT-730
GPS Logger GT-730

Alle die sich nicht an Treibern und der Windows Software stören bekommen mit dem GT-730 einen ordentlichen Geologger zum attraktiven Preis. Empfangsqualität, Track-Speichergröße und Akkulaufzeit sind gut, lediglich die Zeit bis zum Ersten Fix könnte kürzer sein.

Das gefällt mir gut:
  • Kompakt
  • einfache Bedienung
  • Preisgünstig
Das gefällt mir nicht so gut:
  • Kein USB-Modus zum auslesen
  • Teilweise dauert First-Fix zu lange

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (Noch keine Bewertungen)

Kommentare
wanderer
Antworten

Hallo, habe meine Tour aufgezeichnet und will sie nun den Mitwanderern, die keinen PC haben, ausgedruckt senden. Aber wie?? Menupunkt Druck existiert nicht. Wer weiß was?

Matthias Schwindt
Antworten

Da würde ich dir einen Screenshot empfehlen und diesen dann ausdrucken.

wanderer
Antworten

Danke! Habe den Screenshot über Paint (Zubehör XP) ausgedruckt. Leider kommt das für Bergsteiger interessante Höhenprofil nur in einem matten Gelb, ist also schlecht erkennbar. Versuche das gerade zu ändern.

Fabian Walch
Antworten

Guten Tag,

vielen lieben dank für diesen guten Artikel. Nur leider habe ich noch Probleme. Und zwar habe ich Mac OS X, finde aber keine Treiber für den Stick. Erkannt wird er ohne anscheinend auch nicht. Kannst du mir helfen wo ich diesen bekommen? Eine Hersteller Seite finde ich nicht.

Lieben Dank F. Walch

PB
Antworten

Interessanter Bericht… ich habe das Teil auch, leider bin ich nicht so happy damit. Die Aufzeichnung geht gut, aber sobald ich in ein Tunnelfahre und wieder raus komme… kein FIX mehr… auch wenn das Teil während den nächsten 50-80KM auf dem Armaturenbrett liegt. Ausschalten und wieder anschalten und es geht… kennt jemand eine Lösung?

GG
Antworten

Ja geht mir auch so. Empfang bricht willkürlich z.B. nach Tunnel aber auch anderswo ab. Gerät umgetauscht aber das gleiche. Frage auf Amazon veöffentlicht. Gibt mehrere die das gleiche Problem haben. So ist das Gerät nicht zu brauchen. Kann sein dass es sich um eine schlechte Serie oder so handelt, denn andere haben das Problem scheinbar nicht.
Kann man evtl. Firmware updaten?

VS
Antworten

Hallo,

wieviele Strecken kann man mit diesem Gerät aufzeichnen. Wollte das Gerät im Urlaub auf einer Rundreise, die mehrere Tage dauert verwenden, um später den Streckenverlauf nachvollziehen zu können.

Floky
Antworten

Meiner geht nicht mehr, soll heisen, er lässt sich am PC nicht mehr auslesen. Die Software ist von 2013 und wir haben 2017…..

Franz
Antworten

Habe neuen Pc mit Windows10 installiert und auch die neue Software can-way vers. 1.1.12 und kann nichts mehr auslesen. das programm schreibt mir Port com 3 aber da tut sich nichts, keine reaktion mehr? was kann ich tun. Danke für eine Antwort.

FredS
Antworten

Vielen Dank für Ihren Artikel! Ich habe wie verrückt gesucht wie ich den GT-730-FL-S auf meinen Mac benutzen konnte. Da haben Ihre Anweisungen recht gut geholfen! Ich benutze jetzt myTracks4Mac und alles läuft wunderbar. Nur möchte ich darauf hinweisen dass es für den GT-730-FL-S im GPS-Logger Assistenten leider keinen Wahl (mehr?) gibt (wie Sie oben angegeben haben), nur die GT-740 und GT-750 werden gelistet. Einfach den GT-740 wählen und es läuft! Die GT-730 und GT-740 sind fast identisch und werden beiden mit SkyTraq und USB-modem arbeiten.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite