Navigieren / suchen



Neuer di-GPS ECO ProF-M im Praxistest

Die neue, überarbeitete Version des kompakten Geotaggers ist bei mir zum Test eingetroffen. Was wurde verbessert und wie gut ist der ECO ProF-M in der Praxis?

di-GPS ECO ProF-M an Nikon D300
di-GPS ECO ProF-M an Nikon D300

Im ersten Praxistest musste sich der kompakte ECO Geotagger für die Nikon Profi DSLR massive Kritik gefallen lassen. Dawntech hat auf die Nutzer gehört und an den beanstandeten Punkten gearbeitet. Als Ergebnis gibt es mit dem ECO ProF-M eine überarbeitete Version. In der Praxis muss der Neue zeigen, ob die Verbesserungen ausreichend sind.

Verbesserungen zwischen ECO Pro-F und ProF-M

Was hat Dawntech im neuen Geotagger verbessert?

  1. Eine Sicherungsschraube gegen Herausfallen wurde angebracht.

    Links: Alter ECO Pro-F; Rechts: Neuer ECO ProF-M
    Links: Alter ECO Pro-F; Rechts: Neuer ECO ProF-M
  2. Neue Last Position Memory (LPM) Funktion speichert die letzte Position nicht nur bei GPS Abriss, sondern auch bei Stromunterbrechung. Ein Akkuwechsel ist so ohne Auswirkung auf das GPS möglich. Das M für Memory findet sich im neuen Namen.

Dawntech bietet zusätzlich noch den di-gps ECO Pro-F (ohne M) an. Sicherungsschraube ist zwar dran, nicht aber LPM. Ich würde in jedem Fall zum „M-Modell“ raten.

Praxiserfahrungen mit dem ProF-M

Große Rändelschraube und Platz zum bedienen
Große Rändelschraube und Platz zum bedienen

Erste Auffälligkeit: Das ständige Herausfallen des Geotaggers ist mit der Rändelschraube Geschichte. Zudem lässt sich die Sicherungsschraube sehr bequem festdrehen. Verantwortlich dafür ist ein ordentlich groß dimensionierter Rändelrand.

Funktioniert – Perfekt gelöst!

Deutlich komplexer waren die Probleme in den Bereichen Positionsspeicher und Refix.

Das alte Last Position Retention (LPR) funktionierte nur bei GPS Verlust, beispielsweise in Gebäuden. Ging die Kamera in den Schlafmodus, war die Position weg und hatte einen längeren Refix zur Folge.

di-gps ECO ProF-M
di-gps ECO ProF-M

Jetzt ist Last Position Memory (LPM) eingebaut. Mit einem kleinen batteriegestützten Speicher wird die letzte Position einige Zeit lang auch ohne Strom gespeichert. Auch direkt nach dem Aufwachen aus dem Ruhemodus steht eine Position zur Verfügung. Auch eine Neupositionierung gelingt damit schneller.

Wird ein solcher Positionswert aus dem Speicher genutzt, steht im Exif-Wert für die Höhe eine Null (0 Meter). Im Nachhinein lässt sich so leicht feststellen, welche Position „frisch“ war und welche „aus der Konserve“ kam.

Auch hier zeigt sich nach einigen Fototouren ein sehr gutes Bild. Problem auch hier gelöst!

Persönliches Fazit

Kompakter, kabelloser Geotagger
Kompakter, kabelloser Geotagger

Dawntech hat aus seinen Fehlern gelernt und einen rundum gelungenen GPS Empfänger präsentiert.

Wer ohne Kompass und Logger auskommt, findet im ECO ProF-M einen sehr guten Geotagger. Dazu noch ganz ohne Kabelsalat und mit freiem Blitzschuh.

Dem neuen Dawntech Geotagger di-GPS ECO ProF-M kann ich meine Kaufempfehlung aussprechen.

Das gefällt mir gut:
  • Kompakt – ohne Kabel
  • Zubehörbuchse durchgeführt
  • Gute GPS Genauigkeit
  • Geringer Stromverbrauch
Das gefällt mir nicht so gut:
  • Könnte sich noch näher ans Gehäuse schmiegen

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite