Navigieren / suchen



SlimKat Custom ROM: Android 4.4 auf dem HTC One

Mit dem Custom ROM SlimKat kommt die neueste Android Version auf das HTC One. Hinzu kommen noch mehr Möglichkeiten und weniger Ballast.

In diesem Artikel aus der HTC One Komplettumbau Reihe geht es um das Aufspielen einer alternativen Firmware, Custom ROM genannt.

Was sind genau die Vorteile von so einem persönlichen Betriebssystem?

Während sich die Hersteller in der Regel lange durch die Prozesse der Freigabe ihrer Updates kämpfen, hauen die Freizeit-Programmierer der Custom-ROM-Szene im Rekord-Tempo die neusten Android-Versionen, angereichert mit zusätzlichen Features, heraus.

Darüber hinaus verzichten Custom ROMs auf Bloatware. So nennt man Software, die vom Hersteller oder Mobilfunk Betreiber vorinstalliert auf die Geräte kommt, nicht gelöscht werden kann und sich negativ auf das gesamte Smartphone auswirken kann.

Warum SlimKat?

SlimKat von SlimROMs (Quelle: slimroms.net)
SlimKat von SlimROMs (Quelle: slimroms.net)

Auf dem Markt für Custom ROMs tummeln sich viele Anbieter. Zu den bekanntesten gehören CyanogenMod, ParanoidRom und auch SlimRom.

Die Slim Entwickler Community konzentriert sich auf weniger Geräte als etwa CyanogenMod. Vielleicht deshalb sind SlimROMs früher im stabilen Stadium um sie im täglichen Einsatz nutzen zu können.

Nicht zuletzt war ich auf dem „alten“ Samsung Galaxy S2 mit SlimBean zufrieden. Warum also wechseln?

Backup und Datensicherung

Nandroid Backup direkt auf den USB Stick
Nandroid Backup direkt auf den USB Stick

Bevor es an die Neuinstallation geht, erst noch eine Datensicherungen der Apps und Einstellungen mit Titanium Backup sowie ein Komplettbackup mit ClockworkMod (Nandroid). Mit dem Custom ROM bekommst du ein „neues“ Smartphone. Alle bisherigen Apps, Einstellungen und Daten sind dann weg.

Wie immer gilt auch hier:
Änderungen am System geschehen auf eigene Gefahr! Der Autor übernimmt keine Haftung für Schäden am Gerät.

Custom ROM installieren

Genug der Vorrede, jetzt wird geflasht. Beziehungsweise erst mal müssen die notwendigen Dateien heruntergeladen werden.

SlimKat Downloads
SlimKat Downloads

Auf slimroms.net im Bereich Downloads die „Stable“ – „4.4“ wählen und das HTC One (m7ul) anklicken.

Die richtige Datei für das M7 HTC One ist die „Slim-m7ul-4.4.2.build.xxx“.

Getrennt vom Betriebssystem müssen die Addons, hauptsächlich aus den Google Apps bestehend, heruntergeladen werden. Hier wird nicht zwischen den Geräten unterschieden.

Die richtigen Addons finden sich unter DownloadsMiscAddons 4.4 hinter dem Link „Slim_AIO_gapps.4.4.2.build.x“.

Mehr Dateien sind nicht nötig.

Beide ZIP Archive, so wie sie sind, am einfachsten direkt auf einen USB-Stick mit microUSB Anschluss (Praxistest) kopieren.

In 10 Schritten zum neuen Android Betriebssystem:

  1. Factory Reset für das HTC One
    Factory Reset für das HTC One

    HTC One aufladen

  2. Smartphone ausschalten, dann Leiser- und Power-Taste so lange gleichzeitig halten bis ins Bootmenü gestartet wurde
  3. Installation direkt vom USB-Stick
    Installation direkt vom USB-Stick

    Mit der Leiser-Taste auf RECOVERY wechseln und die Auswahl mit Power bestätigen.

  4. Gerät vollständig löschen
    Im ClockworkMod die folgenden Punkte ausführen:
    „wipe data/factory reset“
    „mounts and storage“ – „format /system“
  5. Beide ZIP Dateien flashen
    Beide ZIP Dateien flashen

    USB Stick anschließen und in „mounts and storage“ den USB-Stick per „mount USB storage“ einbinden

  6. „install zip“
  7. „choose zip from /storage/usbdisk“
  8. Installation läuft
    Installation läuft

    SlimKat ZIP Datei auswählen und bestätigen

  9. Gapps ZIP Datei auswählen und bestätigen
  10. „reboot system now“

Nach einem (langen) ersten Startvorgang kann das SlimROM Setup durchgegangen werden. Jetzt folgt ein komplettes Neu-Einrichten des Smartphones. Apps und Einstellungen konnte ich dank der Titanium Backup Sicherungskopie größtenteils wieder einspielen.

SuperSU als Superuser zugelassen
SuperSU als Superuser zugelassen

Möglicherweise müssen jetzt noch die root Freigaben in den Einstellungen bearbeitet werden. App Einstellungen starten und weiter zu „Advanced options“, dort auf „Superuser“. Superuser-Zugriff für Apps und ADB freigeben.

Nach dem Start von SuperSU und der ersten root Anfrage von einer App sollte an dieser Stelle auch SuperSU auftauchen.

Persönliches Fazit

SlimCenter in den Einstellungen
SlimCenter in den Einstellungen

Das Installieren von einem Custom ROM ist eigentlich keine große Sache. Jeder, der sich an das rooten des Gerätes rantraut, sollte auch das flashen von SlimKat schaffen. Bei dem HTC One ohne microSD Karte hat sich ein USB-Stick mit microUSB Anschluss als sehr nützlich erwiesen.

Das aufwendigste war die anschließende komplette Neueinrichtung des Smartphones. Selbst mit einem Backup der Apps und Einstellungen dauert das halt seine Zeit.

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Zitate anderer Seiten
Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite