Navigieren / suchen



Olympus Stylus TOUGH TG-3: Outdoor-Kompaktkamera vorgestellt

Update für die robuste Outdoor Kamera von Olympus. Jetzt mit mehr Makro Funktionen und eingebautem WLAN.

Olympus Tough TG-3
Olympus Tough TG-3

Olympus präsentiert ein neues Spitzenmodell der robusten Tough-Serie. Die Stylus TOUGH TG-3. Wichtigste Neuheiten sind im Bereich Makrofoto sowie Vernetzung zu finden.

Zum Vorgängermodell Tough TG-2 gibt es hier im Blog einen ausführlichen Praxistest.

Funktionsumfang der Tough TG-3

Display mit weniger Auflösung
Display mit weniger Auflösung

Als Erstes fällt auf, dass Olympus die Kamera an einigen Stellen weniger bietet als beim Vorgängermodell. So wurde der 1/2,3 Zoll CMOS-Sensor mit 16 Megapixeln statt vernünftigeren 12 Megapixeln ausgestattet. Am deutlichsten merkt man die Sparmaßnahmen(?) beim Display. Statt 3-Zoll-OLED mit 610.000 Punkten Auflösungen gibt es jetzt nur noch ein LCD-Display mit 460.000 Punkten Auflösung.

Die maximale Blende bleibt genau wie der Brennweitenbereich bei 25 bis 100 mm und f/2.0 bis F/4.9. Auch der ISO Bereich erstreckt sich weiterhin von 100 bis 6400.

Makrolicht als Zubehör
Makrolicht als Zubehör

Für Makrofreunde gibt es das optionale Makrolicht und eingebautes Fokus-Bracketing mit -Stacking. Als Ersteres wird eine Aufnahmereihe mit verschiedenen Fokuseinstellungen aufgenommen. Dann werden die einzelnen Aufnahmen automatisch zusammengerechnet, um die Schärfentiefe zu erhöhen. Mit einem Mikroskop-Modus kann ein Motiv aus einem Abstand von bis zu einem Zentimeter mit mehr als 40-facher Vergrößerung aufgenommen werden.

TG-3 im Outdoor Einsatz
TG-3 im Outdoor Einsatz

Unveränderte Werte bei den Outdoorfähigkeiten. Die TG-3 taucht bis zu 15 Meter tief, überlebt Stürze aus zwei Metern Höhe und arbeitet auch noch bei minus zehn Grad. Wer tiefer als 15 Meter Tauchen möchte, der steckt die TG-3 in das Unterwassergehäuse PT-056, dann kann es bis auf 45 Meter Tauchtiefe hinunter gehen.

WLAN Verbindung zum Smartphone
WLAN Verbindung zum Smartphone

Neu in der Tough TG-3 ist das eingebaute WLAN-Modul. Damit lassen sich Bilder mit der passenden App an Smartphones oder Tablets übertragen und auch die Kamera fernsteuern. Möglich sind zahlreiche Einstellungen, zoomen und auch Touch-Autofokus und Auslösen per Fingertipp.

Trotz internem Wi-Fi werden weiterhin die WLAN SD-Karten von Eye-Fi (-> Praxistest) sowie die Toshiba FlashAir (-> Praxistest) unterstützt.

Geotagging mit der TG-3

GPS eingebaut
GPS eingebaut

Wie auch das Vorgängermodell verfügt auch die TG-3 über einen eingebauten GPS Empfänger und einen digitalen Kompass.

In diesem Bereich wird sich wenig getan haben, deshalb verweise ich auf den Artikel „Geotagging mit der TG-2„, in dem ich die GPS-Funktion genau unter die Lupe nehme.

Preis und Verfügbarkeit

Olympus TG-3
Olympus TG-3

Ab Juni 2014 wird die Olympus Stylus Tough TG-3 in den Farben Schwarz und Rot zu einem Preis von rund 400 EUR erhältlich sein.

Mit Material von Olympus

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (Noch keine Bewertungen)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite