Navigieren / suchen



Pry-Fi: Smartphone-Tracking mittels WLAN verhindern

Der Schutz persönlicher Daten wird für viele Smartphone Nutzer immer wichtiger. Diese App kann das Erstellen von WLAN Bewegungsprofilen verhindern.

Die eigene Position über eine WLAN Ortung zu bestimmen bringt zweifelsfrei viele Vorteile. Unter anderem eine gute Positionsgenauigkeit bei gleichzeitig deutlich geringerem Stromverbrauch als mit GPS Satellitentechnik. Viele Programme nutzen diese Ortsdaten, um im Hintergrund Daten vorzubereiten oder schnell die Position zu bestimmen.

Wird das Scannen nicht per Hand ausgeschaltet, sucht das Smartphone im Hintergrund permanent mit Hilfe von WLAN-Hotspots nach der aktuellen Position. Soweit kein Problem.

Während dieser Suche wird allerdings die eigene MAC-Adresse mitgesendet. Über diese eindeutige MAC-Adresse kann bei einer ausreichenden Menge an mitgelesenen Netzwerken ein Bewegungsprofil erstellt werden.

Pry-Fi verschleiert die MAC-Adresse

[root] Pry-Fi
[root] Pry-Fi
Entwickler: Chainfire
Preis: Kostenlos+
Geänderte MAC-Adresse
Geänderte MAC-Adresse

Der bekannte Android-Community Entwickler Chainfire hat sich hierzu auch Gedanken gemacht und eine App entwickelt. Pry-Fi ist kostenlos im Play Store erhältlich und ändert kurzerhand die MAC-Adresse. Wird dieses eindeutige Identifizierungsmerkmal mehrmals zufällig geändert, wird es unmöglich anhand der MAC-Adresse ein Bewegungsprofil zu erstellen.

Voraussetzung dafür sind allerdings root Rechte auf dem Smartphone.

Pry-Fi ist aber kein Allheilmittel gegen die Überwachung. WLAN Tracking ist schließlich nur eine Möglichkeit, Bewegungsprofile zu erstellen.

Pry-Fi in der Praxis

Die Positionierung über GPS wird hiervon überhaupt nicht gestört. Auch die Hintergrund-Standortbestimmung lieferte weiterhin gute Positionsdaten. Unterwegs musste ich weder auf Komfort verzichten noch einen höheren Stromverbrauch in Kauf nehmen.

Authentifizierungsproblem im WLAN
Authentifizierungsproblem im WLAN

Bei mir gab es allerdings Probleme mit dem Einbuchen in die heimische FritzBox. Mit einer Meldung zu einem Authentifizierungsproblem endete der Versuch sich zu Hause ins eigene WLAN einzuloggen.

Vielleicht baut Chainfire noch eine Tasker Erweiterung ein. Damit wäre es möglich, die Pry-Fi Funktion zu Hause auszuschalten und nur unterwegs mit zufälliger MAC-Adresse die WLAN-Identität zu verschleiern.

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (Noch keine Bewertungen)

Zitate anderer Seiten
Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite