Navigieren / suchen



Eye-Fi connected: Funktionen und Nutzen des WLAN Menüs

Was steckt eigentlich hinter dem Eye-Fi connected Label? Ein genauer Blick auf das EyeFi Menü einer zertifizierten Kamera.

Sehr viele Kameras werben mit einem Eye-Fi Menü. Oft höre ich dies als Argument, sich eine Eye-Fi Karte zuzulegen, statt sich die Alternativen anzuschauen. Zeit, dieses Eye-Fi Menü mal genau unter die Lupe zu nehmen. Was kann die Eye-Fi Karte in einer Kamera mit Eye-Fi Menü besser als die Alternativen WLAN SD-Karten?

Eye-Fi selbst wirbt mit aktuell 300 Kameramodellen die das Eye-Fi connected Logo tragen.

Eye-Fi Funktionen der Nikon L830

Meine Testkamera
Meine Testkamera

Für diese Tests war ich auf der Suche nach einer Kamera mit Eye-Fi connected Siegel. Fündig geworden bin ich bei der Nikon COOLPIX L830. Vielen Dank an meinen Kumpel Michael fürs Ausleihen.

Als WLAN Karten kamen eine Eye-Fi Mobi und eine Transcend Wi-Fi SD zum Einsatz.

Laut Eye-Fi Webseite beherrscht die L830 diese drei Eye-Fi Funktionen:

  • Eye-Fi Karte über das Menü ein- und ausschalten
  • Karte so lange mit Strom versorgt, bis die Übertragung beendet ist.
  • WLAN Icon auf dem Display anzeigen.
Kamera Kompatibilität mit Eye-Fi Karten
Kamera Kompatibilität mit Eye-Fi Karten

Eye-Fi connected Funktionen in der Praxis

Was bringen die Zusatzfunktionen und wie schaut es im Vergleich zu einer Transcend Wi-Fi Karte aus? Ein Blick auf jede der angebotenen Eye-Fi connected Funktionen.

Eye-Fi Karte über das Menü ein- und ausschalten

Eye-Fi WLAN ein- und ausschalten
Eye-Fi WLAN ein- und ausschalten

Geht ganz einfach im Menü und ist klar verständlich. WLAN aktiv braucht mehr Strom als WLAN deaktiviert.

Stimmt zwar, aber auch bei der Transcend Karte wird nicht permanent Strom für eine nicht genutzte WLAN Funktion verballert.

Transcend Energieeinstellungen
Transcend Energieeinstellungen

In den Einstellungen der Transcend App kann man wählen, nach welcher Zeit ohne aktive WLAN Verbindung die Karte aufhört zu funken. Dann wird auch kein extra Strom mehr verbraucht.

Soll WLAN wieder aktiviert werden, Kamera kurz ausschalten und nach dem Einschalten wird WLAN wieder aktiviert.

Karte bis zum Ende der Übertagung mit Strom versorgen

Ausschaltzeit auf maximalen Wert stellen
Ausschaltzeit auf maximalen Wert stellen

Klingt gut, denn es wäre schon doof, wenn mitten während der Übertragung der Ruhemodus der Kamera die WLAN-Verbindung kappt.

Habe ich mit einer langen Serienbildfolge getestet. Viele Bilder hintereinander sorgen für einen „WLAN-Stau“ und die Übertragung zum Tablet benötigen länger als die 30 Sekunden Ausschaltzeit der Kamera. Bei der Transcend Karte schlägt der Ruhemodus nach 30 Sekunden zu und die WLAN-Verbindung ist beendet. Bei der Eye-Fi Karte geht zwar auch das Display aus, aber die Bilder kommen weiterhin auf dem Tablet an.

Ist keine Übertragung aktiv, gehen beide Kameras in den Ruhemodus. Nach dem Aufwecken müssen bei beiden Kameras die WLAN Netzte wieder gestartet werden. Dabei kommt es bei der Mobi Karte zu den aus dem Praxistest bekannten Problemen. Auch bei der Transcend Karte vergeht viel Zeit, bis die Verbindung wieder steht.

Mein Tipp:
Egal ob Eye-Fi oder Transcend Karte; sollen während dem Shooting die Bilder auf das Tablet kommen, sollte der Ruhemodus der Kamera ausgeschaltet oder großzügig verlängert werden.

WLAN Icon auf dem Display

WLAN Icon auf dem Display
WLAN Icon auf dem Display

Ein kleines Symbol auf dem Display zeigt an, ob WLAN aktiv oder deaktiviert ist und auch ob gerade Daten übertragen werden.

Bei der Transcend Karte schaut es auf dem Display aus, wie bei jeder normalen SD Karte.

Persönliches Fazit

Was bleibt jetzt an Vorteilen der Eye-Fi Karte übrig?

Das Info-Symbol ist zwar nett, bringt aber kaum Mehrwert.

Die stabile Versorgung mit Strom bis zum Beenden der Übertragung klingt zwar super, ist in der Praxis aber nicht so wichtig. WLAN-Stau gibt es selten und um die Verbindung auch ohne Übertragung aktiv zu halten, sollte die Ruhezeit sowieso verlängert werden.

Das Ein- und Ausschalten per Menü finde ich sehr komfortabel.

Ob es die Eye-Fi connected Funktionen samt Menü wert sind, die wesentlich teurere Eye-Fi Karte statt einer alternativen Karte mit anderen Zusatzfunktionen zu nutzen, muss letztendlich jeder selbst entscheiden.

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite