Navigieren / suchen



qDslrDashboard: Kamera Fernsteuerung für iPhone und iPad

Endlich gibt es die App zum fernsteuern der Kamera auch für iPhone und iPad. Ein erster Blick auf qDslrDashboard für iOS.

Viele Einstellmöglichkeiten
Viele Einstellmöglichkeiten

Bisher hatten Apple User das Nachsehen. Die tolle, kostenlose App DslrDashboard gab es nur für Android.
Ab sofort gibt es die App zur drahtlosen Steuerung der Kamera auch für iPhone, iPad und iPod Touch.

Die moderne Version heißt jetzt übrigens qDslrDashboard und ist im App Store für 8,99 Euro zu haben.

Kamera mit dem iPad verbinden

Bevor mit der Software gesteuert werden kann, muss erst mal die Kamera mit dem iPhone oder iPad verbunden werden.

Ein USB-OTG Kabel scheidet beim iPhone aus. Apples geschlossenes Universum lässt das nicht zu.

Nikon D5300 mit WLAN im Kameragehäuse
Nikon D5300 mit WLAN im Kameragehäuse

Hat die Kamera eine WLAN Schnittstelle – funktioniert super. Beispielsweise mit der Nikon D5300, der Canon EOS 6D oder einer Sony Kamera. Bald sicher auch mit der Nikon D750. Auch das Nachrüst-WLAN-Modul WU-1a bzw. WU-1b für Nikon Kameras ist eine Möglichkeit die Verbindung zu qDslrDashboard herzustellen.

Nikon D300 mit TP-Link Box
Nikon D300 mit TP-Link Box

Für alle anderen ist die TP-Link Box mit alternativer Firmware die perfekte Lösung. Egal ob Nikon, Canon oder Sony, Android oder iOS, die TP-Link Box bekommt immer die selbe Firmware aufgespielt. Wie man den TP-Link MR3040 Router für DslrDashboard vorbereitet habe ich in einem eigenen Artikel erklärt.

Also TP-Link Box starten und in den iPhone Einstellungen das WLAN Netz suchen und einwählen. Jetzt kann es mit qDslrDashboard losgehen.

DSLR mit TP-Link Box, iPad und qDslrDashboard steuern

Verbindung zur Kamera herstellen
Verbindung zur Kamera herstellen

Im Begrüßungsbildschirm lassen sich die Schaltflächen über die +/- Schaltflächen (UI scale display) an die persönlichen Vorlieben anpassen. Mit dem Button links oben wird die Verbindung zur Kamera gestartet.

Anschließend landet man schon auf der Hauptseite mit dem Live-View Bild und kann die Kamera bedienen.

qDslrDashboard Hauptseite mit Live-View Bild
qDslrDashboard Hauptseite mit Live-View Bild

Die Oberfläche ist moderner als bei der aktuellen Android (DslrDashboard) Version. Dazu ein paar Eindrücke in der Bilderstecke.

Bilderstrecke qDslrDashboard für iOS

Ausgeklapptes Einstellungs-Menü
ISO Wert einstellen
Kamera Remote auslösen
Bild auf iPhone übertragen
Belichtungsprogramm einstellen

An Funktionen wird für Kameras von Nikon und Canon am meisten geboten. Die Sony Version ist noch in einer abgespeckten Beta Version. Der Entwickler ist aber dran.

Aufgefallen ist mir beim testen, dass die Verzögerung recht groß ist. Insgesamt reagiert die App sehr träge. Mein altes iPhone4 wurde dabei ordentlich warm. Hier ist vermutlich die schwache CPU voll ausgelastet. Mit moderneren iOS Geräten sollte das flüssiger laufen. Wie sind da eure Erfahrungen?

Persönliches Fazit

Endlich! Auch für iPhone und iPad gibt es eine günstige Alternative zum CamRanger. Die Verbindung über die TP-Link Box klappt super. Über die aufgeräumte Oberfläche lassen sich alle wichtigen Funktionen einfach steuern. Etwas Entwicklungsarbeit ist zwar noch nötig, trotzdem kann ich qDslrDashboard für Apple Geräte schon jetzt empfehlen.

qDslrDashboard
qDslrDashboard
Entwickler: Zoltan Hubai
Preis: 10,99 €
Das gefällt mir gut:
  • Moderne Oberfläche
  • Großer Funktionsumfang
  • Preiswert
Das gefällt mir nicht so gut:
  • Träge auf älterer Hardware

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,11 von 5)

Kommentare
Bernd
Antworten

Wäre nicht der Triggertrap eine günstigere Alternative für iOS?

Der TP-Link Box kostet ja schon etliches. Dazu noch fast 9 Euro für die App.
Das kostet mehr fast das doppelte zum Triggertrap

Matthias Schwindt
Antworten

Für mich sind beide System nicht vergleichbar. Mit qDslrDashboard kannst du (fast) die gesamte Kamera steuern. ISO, Zeit, Blende, Belichtungsprogramm, Fokuspunkt, …
Mit TriggerTrap kannst du auslösen. Zwar auf viele verschiedene Arten, aber eben nur auslösen.

Uwe Schniegler
Antworten

ein freundliches Hallo an alle DSLR Freunde,
ich habe mir nun das Paket mit dem TP Link Router geleistet (das 10 teil. Set mit Halterungen und allen mech.. Adaptern und sie mit meiner D90 verbunden. Das ging wirklich super einfach, mit etwas technischem Wissen über die Bedeutung von Netzwerkbezeichnungen und ohne umständliche IP Adressen Vergabe.
Die App hat sofort meine Kamera im WLAN gefunden und schon konnte es losgehen.
Ich habe noch nicht alle Funktionen ausführlich testen können, aber diese Lösung halte ich für den normalen Studioanwender für gut bis sehr gut. Oder eben halt für den Fotofreund, der sonst lange auf den richtigen Moment warten muss!
eine gelungene Lösung, wie ich finde. Und die Kosten halten sich im Rahmen für den einfachen Anwender.
Die App. ist wirklich gelungen und man steuert fast alle Funktionen der Kamera fern. Die Zeiten sind wohl vorbei, wo der Fotograf 20 mal zur Kamera rennen musste um seine Einstellungen an der Kamera zu prüfen.

LG Uwe

Wolfgang
Antworten

Habe mir auch die TP-Link Box zugelegt. Bekomme die Anwendung aber nicht zum laufen 🙁
Wenn jemand noch eine Tipp hat bitte melden.
Wolfgang
EOS 5D MKIII

Matthias Schwindt
Antworten

Welche App läuft nicht? Die Server Anwendung auf der TP-Link Box oder qDslrDashboard? Welche HW Version hast du? Mit HW 2.3 habe ich in Verbindung mit der Canon 5DIII von Problemen gehört.

Rüdiger Wilkening
Antworten

Hallo Wolfgang,
Das ist frustrierend- so habe ich mich jedenfalls bei der Android Version vor einem Jahr gefühlt. Aber es lief irgendwann. Jetzt ist die IOS Version auf dem Markt und das war für mich als IPh6 Benutzer in Verbindung mit dem neuen QDSLR das Highlight, weil Tablet oder Smartphone ist für unterwegs doch schon ein Unterschied. Telefon ist immer dabei. Ich habe mich selbst an das Update getraut und es lief auf Anhieb – IPh6 sowie Android Tablet. Ich vermute, dass bei dir die Ursache in der Umprogramierung der TP-Link liegt und ein paar weiterer „Knöpfe“, die noch gedrückt werden müssen. Sicher ist: es läuft! Beschreib bitte, wo es hakt.
Gruß Rüdiger

Lutz
Antworten

qDslrDashboard und ist im App Store für 8,99 Euro nun schon 9,99 Euro. für 10,-Euro könnte der Entwickler die App schon in Deutsch anbieten oder? Es wird sich wohl ein Partner finden der die Funktionen übersetzt, denn die App ist gut gemacht.

Erich
Antworten

Hallo,
Ich versuche verzweifelt meine Nikon d610 mit dem iPad air2 zu verbinden. mit dem wu-1b will das iPad immer ein Passwort von mir wissen das ich nicht kenne, und über usb verbindet sich die Kamera mit dem iPad, aber qDslrDashboard verbindet sich nicht.
Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand einen hilfreichen Tipp für mich hätte.
Grüße, Erich.

Matthias Schwindt
Antworten

Kamerafernsteuerung per USB am iPad – vergiss es! 😉 Apple erlaubt so was nicht. Könnte das Passwort von der verschlüsselten WLAN Verbindung kommen?

Erich
Antworten

Ja Mathias,
das kommt von der verschlüsselten Verbindung des wu-1b. Ich vermute dass der schon einmal zu Amazon zurückgeschickt wurde und zuvor ein Passwort vergeben wurde welches ich natürlich nie mehr heraus finden werde.

Matthias Schwindt
Antworten

Suche mal in der Anleitung nach einem Hardreset bzw Factory-Reset. Damit lässt sich meist alles auf Ausgangspunkt zurückstellen.

Kurt Zebedin
Antworten

Hallo liebe Fotofreunde,
nun habe auch ich eine Frage: kann ich meine Sony A900 oder SLT99 mit Kabel mein Mini IPad ansteuern und qdslrdashboard bedienen. Ich möchte Zeitrafferaufnahmen über mehrere Stunden aufnehmen, wäre diese Möglichkeit von sehr großen Vorteil. Welche Einstellungen brauche ich dazu.
Danke schon einmal für eure Hilfestellung
Kurt

Matthias Schwindt
Antworten

Hallo Kurt,
mit Kabel geht beim iPad gar nix. Das lässt Apple nicht zu.
Wie es mit WLAN und Sony aussieht, kann ich dir nicht genau sagen.

Kurt Zebedin
Antworten

Hallo Matthias,
danke für deine Antwort. Leider bringt sie mich nicht unbedingt weiter, aber eines steht fest, Sony hinkt mit dem Zubehör anderer Anbieter immer hinterher – obwohl Sony eine tolle Kamera ist. Ja und Apple lässt auch niemanden zu.
Ich werde warten, vielleicht gibt es ja doch noch was – hängt ja kein Leben dran.

eddi
Antworten

Hallo,
vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich.
Nutze qdslrdashboard zusammen mit meiner Nikon D750
und dem ipad air2.
Kamerasteuerung einwandfrei, nur der Bilder Download
taucht nicht unter „Fotos“ auf dem ipad auf – nur in der app.
In den Einstellungen der App habe ich aber die dafür vorgesehene
Funktion „Save jpg files to photos“ aktiviert.
Grüße Eddi

Joachim
Antworten

Bei mir funktioniert die WLAN-Verbindung zur EOS 70D mit dem iPad zwar einwandfrei, aber sobald ich im qDslrDashboard auf die LiveView Taste drücke, stürzt die App ab. Die Kamera schaltet zwar noch in den LiveView-Modus, aber das war es dann auch schon. Ausserdem kann ich die Bilder, die sich auf der SD-Karte meiner Kamera befinden ebenfalls nicht sehen. Mit der Canon Connect App funktioniert das aber alles.

Matthias Schwindt
Antworten

Bei sowas rate ich immer, sich mal an den Entwickler zu wenden. Vielleicht kann er das Problem beheben. Als Einzelperson kann er die App nicht mit jeder Kamera testen.

Ulle
Antworten

Hallo Joachim,
welches iPad hast denn?

Joachim
Antworten

Hallo Matthias,
Laut dortigem Forum scheint der Fehler bekannt zu sein. Warten wir mal ab, ob es bald ein Update gibt.
Gruß
Joachim

Andreas
Antworten

Habe leider ein kleines Problem und hoffe jemand von Euch kann mir weiterhelfen. Hab mir heute die qdslrdashboard App auf mein iphone4 geladen was auch tadellos geklappt hat. Im Anschluss hab ich meine 6D mit dem iphone über Wifi verbunden, die 6D wurde von EOS Remote erkannt und als mit dem iphone verbunden angezeigt. So weit so gut. Danach qdslrdashboard geöffnet, doch hier kann ich keine Verbindung mit der 6D aufbauen die Kamera wird mir hier nie als verbunden angezeigt egal wie oft ich auf den Canon Wifi Button drücke. Was nun?

LG, Andreas

Matthias Schwindt
Antworten

Du kannst die Kamera nicht gleichzeitig mit zwei Apps verbinden. Ich würde EOS Remote deinstallieren, damit die nicht dazwischen funken kann.

Hermann
Antworten

qDslrDashboard Version 0.3.1.am 22.10. im App Store für 9,99 gekauft.
Verbindungsaufbau iPAD iOS 5.1.1 mit Nikon D750 Wlan crasht meistens aber nicht immer.
Nach Auswahl „Verbindung herstellen“ an der App wird nur kurz an der Kamera „Verbindung hergestellt“ angezeigt dann crasht die App und die Kamera-Anzeige ist weg bzw stellt sich die Kamera wieder auf „Verbindung warten“. Auch ein Versuch mit dem iPhone iOS 7 brachte nichts. Von 10-20 Verbindungs-Versuchen funktioniert es vielleicht 1-2 mal – dann aber einwandfrei mit allen Funktionen. Ich habe verschiedenes schon getestet, konnte aber nichts herausfinden Vielleicht hat jemand eine Anregung oder Lösung für dieses Problem.
Vielen Dank für Hilfe.
Gruß
Hermann

Gerd Niemeier
Antworten

Moin Matthias, ich habe mir für meine EOS 5d m3 eine TP-Link Box und qDSLR Dashboard 3.4 gekauft.
Wollte sie heute, auf meinem ipad mini, zum laufen bringen, hat leider nicht geklappt. In den Einstellungen von meinem ipad wird statt qDSLR Dashboard, DDServerAP angezeigt. Was mach ich falsch?? Hast du, oder ihr anderen Leser, einen Tipp?Bin dankbar für jeden Vorschlag.

Beste Grüße, Gerd

Matthias Schwindt
Antworten

Hallo Gerd,
Das passt schon. Den Namen (SSID) kann man frei vergeben. Einfach per WLAN damit verbinden und die App auf dem iPad öffnen. Sollte dann funktionieren.

Gerhard
Antworten

Hallo Matthias, Ich habe eine EOS 7 D Mark 2 und ein I Pad 2 (IOS ) möchte die Kamera über qdasbboard mit Kabel
steuern. Geht diese Variante und welche Kabel brauche ich ?
LG Gerhard

Matthias Schwindt
Antworten

Das liegt an der Kamera. Wenn Bedienung vom PC oder ähnlich, dann schaltet sich die Bedienung an der Kamera aus. Erkennst du an der PC Anzeige auf dem oberen Display. Uups, die D3300 hat ja kein solches Display.

Nikon65
Antworten

Hallo
Bin Besitzer einer Nikon D5300 mit integriertem W-Lan.
Habe mir die IOS version DSLR Dashboard für 10.-€ im Appstore runtergeladen.
WLan wurde sofort erkannt und habe mal so einiges mit der App ausprobiert.
Zwei Dinge die nicht so wirklich funktionieren sind mir bereits nach kurzer Zeit aufgefallen….
Zum einen,wenn ich im LV Modus (Hostmode) vom Kameramode in den Videomode wechsel reisst jedesmal die W-Lan Verbindung ab.Also Videos aufnehmen bzw. von der SDHC-Karte ansehen is nicht.
Das nächste Problem wäre das ich mir zwar die aufgenommenen Fotos mit DB ansehen kann,aber nur diese die bereits auch dort gespeichert sind.Wenn ich in den Ordner 5300 klicke passiert nichts.Mit anderen Worten,ich kann nicht auf die Fotos die sich auf der Karte der Kamera befinden zugreifen.
Hat evtl. jemand das gleiche Phänomen oder noch andere Probleme?
Wäre dankbar für jede Hilfe,vielleicht ist es ja nur ein Anwendungsfehler meinerseits.
MfG

Matthias Schwindt
Antworten

Das Problem kenne ich auch von meiner D750. Für Video setzte ich wieder die TP-Link Box ein. Wie das geht erkläre ich ja hier im Blog.

Nikon65
Antworten

Ach ja,ich benutze ein IPad4 Wifi

Nikon65
Antworten

Noch was vergessen….bevor jemand evtl. auf die Idee kommt zu fragen ob ich vielleicht zusätzlich noch die WMU App von Nikon installiert habe………
NEIN,diese Schrott-App hatte ich nur 4Minuten auf dem Ipad…und dann wieder deinstalliert

Juergen
Antworten

Hallo,
nach langer Zeit möchte ich einmal wieder einen Kommentar zu QDSLRDASHBOARD abgeben, weil ich finde, dass die APP und der beschriebene Weg auf der Entwicklerseite einmal mehr Lob verdienen. Ich habe mir zunächst den Router TP-Link 3020, für 25 EUR gekauft und wie beschrieben geflasht und eingerichtet. Hat mit meiner Nikon D7000 alles sofort funktioniert. Ich bin kein Profi und am meisten hat mich die Einfachheit der Kamerabedienung überrascht. Nach zahlreichen Fehlversuchen mit WLAN-Kameras wie bspw. Von Nikon AW oder Samsung NX, ist die Verbesserung über QDslrDashboard geradezu gigantisch. Was mich an dem Router störte, war die ext. Spannungszufuhr, die ich über eine Powebank realisiert habe. Ich habe mir aber dennoch den TP-LINK 3040 für 80 EUR als USA-Import gegönnt, der in Deutschland ausverkauft ist. Alles ließ sich ebenso leicht einrichten. Mittlerweile nutze ich alles an der D7200. Von mir gibts 5 maximale Sterne!

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite