Navigieren / suchen



Bad Elf GPS Pro: Der HighTech GPS-Logger im Praxistest

Den GPS-Logger unterwegs mit dem iPhone auslesen? Mit extrem genauem GPS und langer Akkulaufzeit? Ich werfe einen Blick auf den Bad Elf GPS Pro Geologger.

Du bist der Meinung, GPS-Logger sind ein alter Hut? Alle gleich, keine Innovationen?

Dann solltest du dir mal den GPS Pro von Bad Elf anschauen. Ein GPS Empfänger mit „MFI“ Zertifizierung, der alle bisher von mir getesteten GPS-Logger in den Schatten stellt.

[Update Januar 2017]
Von Bad Elf gibt es ein weiteres Modell, den GPS Pro+. Diese Weiterentwicklung habe ich drüben beim GPS Radler ausführlich getestet.

Bad Elf GPS Pro (BE-GPS-2200)
Bad Elf GPS Pro (BE-GPS-2200)

Transparenzhinweis:
Der Bad Elf GPS Pro wurde mir von GPS-CAMERA.EU zur Verfügung gestellt.

Ausstattung und Bedienung

Das Gehäuse schmiegt sich schön in die Hand und fühlt sich hochwertig an.
Die Vorderseite wird dominiert von dem großen Display. Dort werden aktuelle Informationen angezeigt und es erleichtert die Bedienung. Diese wiederum erfolgt über drei Tasten an der linken Seite.

Viel wichtiger sind aber die Kernkompetenzen eines GPS-Loggers: Genauigkeit, Speichergröße und Akkulaufzeit.

Laden mit dem beiliegenden USB-Kabel
Laden mit dem beiliegenden USB-Kabel

Für die Stromversorgung ist ein Li-Ion Akku mit 1.600 mAh Kapazität fest eingebaut. Geladen wird über ein mini-USB-Kabel.
Die Akkulaufzeit ist extrem beeindruckend.
Mit einer Akkuladung konnte ich bei deaktiviertem Bluetooth und einem Aufzeichnungsintervall von 1 Sekunde sage und schreibe 42,5 Stunden Aufzeichnen. War Bluetooth aktiv (kaum iPhone Kommunikation) lief der Logger immerhin noch 41 Stunden mit einer Akkuladung.

Geologger in Aktion
Geologger in Aktion

Auch beim GPS-Empfänger setzt Bad Elf auf High-Tech. Extrem präzise und bis zu 10 Positionsbestimmungen pro Sekunde (10 Hz) sorgen für einen exakten Track. Wie exakt kannst du weiter unten in der Aufzeichnung auf der Karte sehen.

Beim eingebauten Speicher setzt Bad Elf auf 64 MB Flash Speicher. Darin konnte ich über 325.000 Wegpunkte aufzeichnen. Bei einem Wegpunkt pro Sekunde (1 Hz) sind so rund 90 Stunden Track Aufzeichnung möglich. Für das Geotagging uf Reisen wähle ich eine Aufzeichnungsfrequenz von 5 Sekunden als besten Kompromiss zwischen Genauigkeit und Platzbedarf. Mit dieser Einstellung sind dann schon 450 Stunden Aufzeichnung möglich. Bei täglich 12 Stunden logging reicht das dann für einen Urlaub mit über 5 Wochen.

Für die Kommunikation mit Apple Geräten hat Bad Elf den GPS Pro MFI zertifizieren lassen. Das Made for iPhone / iPad / iPod Qualitätssiegel garantiert die volle Kompatibilität zu den mobilen Apple Produkten.

Track aufzeichnen

GPS Logger aktiv
GPS Logger aktiv

Am besten aktiviert man den automatischen Trackstart in den Einstellungen. Dann ist mit dem Einschalten alles erledigt. Der Track beginnt, sobald Kontakt zu den Satelliten besteht. Und das geht richtig flott.

Verbindung zum iPhone

Bad Elf und iPhone sind verbunden
Bad Elf und iPhone sind verbunden

Einstellungen vornehmen, Tracks auslesen, alles wird über das iPhone erledigt.

Die passende App nennt sich „Bad Elf“ und steht zum kostenlosen Download im App Store bereit.

Bad Elf GPS
Bad Elf GPS
Entwickler: Bad Elf, LLC.
Preis: Kostenlos

Der Koppel-Prozess wird über die iPhone-Bluetooth-Einstellungen gestartet und ist schnell und einfach erledigt.

GPS Track auf den Computer bringen

iPhone App mit den Tracks
iPhone App mit den Tracks

Das Auslesen des Speichers ist (derzeit) nur mit einem iOS Gerät möglich. Leider fehlt sowohl eine Android App als auch eine Möglichkeit, die Tracks per USB direkt vom Computer aus abgreifen zu können.

In der iOS Bad Elf App auf den Tab „Trips“ wechseln. Alle Tracks werden hier nach Zeit sortiert angezeigt. Dabei ist auch ersichtlich, wo der Track derzeit liegt. Auf dem Bad Elf, in der App oder auf beiden Geräten.

Über die Detailansicht den Track auf das iPhone übertragen. Von dort kann die Aufzeichnung auf einer Karte angezeigt werden oder exportiert werden.

Track Exportmöglichkeiten
Track Exportmöglichkeiten

Vom iPhone kann der Track verschiedene Wege nehmen. Export nach iTunes oder als GPX Datei an eine andere App weiterreichen.

Versand per E-Mail
Sehr flexibel geht es per E-Mail. Die Tracks an den eigenen Computer schicken oder mit Freunden teilten.

Upload in die Dropbox
Mein bevorzugter Weg. Direkt nach dem Download den GPX-Export in die Dropbox starten und der Track steht sofort auf allen meinen Rechnern zur Verfügung.

Export über iTunes
Es geht auch ganz ohne Internet. Export nach iTunes wählen und beim nächsten anstecken des iPhones steht der Track am Rechner bereit.

Zugriff auf die Tracks über iTunes
Zugriff auf die Tracks über iTunes

GPS-Logger Testfahrt

Zum Schluss noch die obligatorische Unterschleißheim Runde. Gefahren mit dem Fahrrad. Der Bad Elf befand sich dabei in der Lenkertasche.

Persönliches Fazit

Vorausgesetzt man hat ein iPhone oder ein iPad und ist bereit, den Preis zu zahlen, dann bekommt man mit dem Bad Elf GPS Pro (BE-GPS-2200) den in meinen Augen aktuell besten GPS-Logger.

Extrem genaue GPS Daten, großer Trackspeicher und gigantische Akkulaufzeit. Dazu ein Bedienkomfort der bisher bei GPS Loggern unbekannt war.

Übertroffen wird der GPS Pro nur vom GPS Pro+.

Das gefällt mir gut:
  • GPS Genauigkeit
  • Akkulaufzeit
  • Bedienung
Das gefällt mir nicht so gut:
  • Preis
  • Nur in Verbindung mit iPhone/iPad nutzbar
  • Kratzempfindliches Display
  • Uhr mit Sekunden fehlt für Zeit-Sync

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)

Kommentare
Mark
Antworten

Gibt’s eine Möglichkeit die Uhrzeit mit Sekunden anzeigen zu lassen, dass man sie abfotografieren kann?

Matthias Schwindt
Antworten

Leider nein. Vermisse ich auch. Ich werde mich deshalb mal an den Hersteller wenden.

Anna
Antworten

Der Test ist zwar schon ein Jahr her, aber: Hatte die Veränderung der Intervall-Einstellungen (z.B. jede Minute loggen statt jede Sekunde) einen Einfluss auf die Akku-Laufzeit gehabt?
Ich möchte gerne eine längere Reise unternehmen, wo ich wahrscheinlich nur selten die Möglichkeit habe, den Akku neu aufzuladen.

Matthias Schwindt
Antworten

Dazu habe ich keine neuen Erkenntnisse. Wenn du Bedenken wegen der Akkulaufzeit hast, kannst du einfach eines dieser günstigen Akku-Packs mitnehmen und damit unterwegs „nachtanken“.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite