Navigieren / suchen



RAW Fotos aus der Nikon D750 in Lightroom bearbeiten

Im NEF Format fotografieren und in Lightroom entwickeln. Bei der D750 klappt das derzeit noch nicht. Ein Workaround vorgestellt.

Die Nikon D750
Die Nikon D750

Du bist bereits glücklicher Nikon D750 Besitzer, fotografierst im RAW Format und bearbeitest in Lightroom?

Dann kennst du das Problem: NEF Dateien aus der D750 werden von Lightroom noch nicht erkannt. Es fehlt das LR-Update mit D750 Unterstützung.

In diesem Artikel stelle ich euch einen Workaround vor, mit dem ihr schon jetzt D750 RAW Fotos in Lightroom importieren könnt.

Umweg über DNG

Um RAW Fotos in ein offen dokumentiertes Format zu bringen hat Adobe das digitale Negativ (DNG) entwickelt. Für Kameras, die nicht direkt im DNG Format speichern, bietet Adobe den DNG Converter zur Umwandlung an.

Den DNG Konverter mit Unterstützung für Nikon D750 RAW Fotos gibt es bereits als Release Candidate zum Download.

Adobe DNG Converter
Adobe DNG Converter

Erst umwandeln, dann importieren

In 6 Schritten vom D750 NEF zum DNG Import

  1. DNG Coverter in Aktion
    DNG Coverter in Aktion

    Kopieren der NEF Bilder von der Speicherkarte auf den Computer

  2. DNG Converter öffnen
  3. Ordner mit den zu konvertierenden Bildern wählen
  4. Speicherort für konvertierte Bilder wählen (ich nutze das selbe Verzeichnis)
  5. Konvertierung starten
  6. Import der DNG Bilder in Lightroom wie bei NEF Dateien

Ab jetzt stehen alle Möglichkeiten der Verwaltung und Bildbearbeitung in Lightroom zur Verfügung.

Persönliches Fazit

Grundsätzlich bin ich kein Freund der Umwandlung aller RAW Bilder in das DNG Format. Für die Übergangszeit bis das Lightroom Update mit direktem D750 NEF Support erscheint, werde ich den DNG Umweg gehen.

Wie stehst du zu DNG Dateien? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Wie gut hat dir der Artikel gefallen?
1 - Gar nicht (Warum?)2 - Geht so...3 - Ganz ordentlich4 - Super Artikel5 - Genial! Mehr davon! (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)

Kommentare
Mark
Antworten

als Nutzer von Capture One Pro 8 bin ich auch derzeit von dem Umweg über DNG abhängig und bin froh, dass es diesen Weg gibt. Nur noch der Hinweis, dass das ICC-Profil steht auf „DNG-Neutral“ und das ist neutral. Daher sollte man es auf das Profil der D810 oder D600 umstellen und dann sind die Farben deutlich besser.

Ich weiß nicht, ob man sowas auch bei LR hat.

Nur so als Hinweis

Gruß Mark

TWR
Antworten

Funktioniert bei mir nur bedingt. Statt der aufgenommen 4016×6016 pixel kommen nur 1080×1620 zustande. Darüber hinaus wird immer nur ein Bild gewandelt und das Programm sagt mir, alle anderen Dateien wären schon konvertiert. Ist m.E. nicht sinnvoll.

Matthias Schwindt
Antworten

Seit dem LR Update nutze ich den DNG Konverter nicht mehr. Schon die Einstellungen überprüft und in einen leeren Ordner konvertiert?

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Artikel oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen oder Ergänzungen zu diesem Beitrag? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.
Bitte bleibe fair und sachlich bei deinen Äußerungen. Sollte dein Kommentar nicht sofort erscheinen, ist er in der Warteschlange gelandet und wird meist zeitnah freigeschaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite