Navigieren / suchen

Solmeta Geotagger N3-C

Fernauslöserbuchse Indoor Puffer Kompass

Welche Funktionen bietet der N3-C Geotagger von Solmeta?

Der Solmeta Geotagger N3 liefert neben den Geodaten auch die Blickrichtung an die Nikon Kamera. Kurze GPS Unterbrechungen werden dank Koordinaten Puffer überbrückt. Die Basis-Geodaten bestehend aus Längen- und Breitengrad, Höhe und GPS Zeit.

In der C-Version passt der Stecker an die Consumer Line der Nikon Spiegelreflex Kameras. Über eine 2,5 Millimeter Buchse lässt sich ein Fernauslöser anschließen. Ein Kabelfernauslöser wird mitgeliefert.

Mit dem Indoor Puffer können kurze Unterbrechungen beim GPS Empfang ausgeglichen werden. Praktisch ist das in Gebäuden oder bei schlechtem Satellitenempfang etwa in Schluchten. Dann wird weiterhin die letzte bekannte Position in die Fotos geschrieben.

Die Blickrichtung wird von einem elektronischen Kompass ermittelt und in die Exif Daten von JPG oder RAW Fotos geschrieben. Dieser Kompass muss von Zeit zu Zeit kalibriert werden. Bei der Nikon D200 ist noch keine Blickrichtung vorgesehen. Alle anderen kompatiblen Nikon DSLRs können die Kompassinformation in die Exif-Daten schreiben.

Einen ausführlichen Praxistest des Solmeta N3 Geotaggers mit Kompass gibt es im Blog.

Für welche Kameras passt der Solmeta Geotagger N3-C?

Quelle: solmeta.com

Mein persönliches Fazit zum Solmeta Geotagger N3-C

Neben den Standard-GPS Daten bietet der Solmeta Geotagger N3 als Extra auch noch die Blickrichtung an. Auch wenn das gelegentliche kalibrieren des Kompasses zusätzlichen Aufwand bedeutet so kann es von Vorteil sein, die Richtung der Kamera bei der Aufnahme zu kennen. Insgesamt ein präziser und gut verarbeiteter Geotagger mit Kabelfernauslöser im Lieferumfang.

Das gefällt mir gut:
  • Schneller und genauer GPS Chipsatz
  • Fernauslöser mitgeliefert
  • Relativ einfaches kalibrieren vom Kompass
  • Hochwertige Verarbeitung
Das gefällt mir nicht so gut:
  • Keine Verriegelung am Blitzschuh
  • Probleme mit der Blickrichtung bei Hochkantaufnahmen